Welche Ausgaben müssen angegeben werden?

Für deinen BAföG Antrag und die Höhe deiner Förderung musst du das Einkommen und die Ausgaben deines Partners angeben. Dies gilt nur für einen eingetragenen Lebenspartner oder deinen Ehepartner.
Für die Berechnung werden alle Einnahmen und Ausgaben von vor 2 Jahren erfasst (d.h. in 2019 sind die Ausgaben aus 2017 relevant). Zu diesen Ausgaben gehören:

  • Ausgaben Einkommenssteuer 
  • Ausgaben Gewerbesteuer 
  • Ausgaben Kirchensteuer
  • Ausgaben Riester Rente
  • Ausgaben Kinderbetreuungskosten 
  • Ausgaben Werbungskosten 
  • Ausgaben Steuerbetrag Auslandseinkommen (falls deine Eltern Einkommen im Ausland haben) 
  • Unterhaltszahlungen an weitere Personen (falls vorhanden)

Wieso muss ich Ausgaben von vor 2 Jahren angeben?

Es wird angenommen, dass das Einkommen und die Ausgaben des Partners vor 2 Jahren eine gute Berechnungsgrundlage ist, da sich die Lebensumstände nicht großartig geändert haben sollten. Außerdem können diese Informationen leicht über Nachweise überprüft werden, da in den meisten Fällen der Steuerbescheid bereits eingegangen sein sollte bzw. die Steuerklärung gemacht wurde.
Hat sich übrigens das Einkommen deines Partners deutlich verringert von vor 2 Jahren zu heute, so gelten spezielle Regeln! Das kannst du die hier durchlesen!

Wo finde ich die Ausgaben? 

Die meisten Ausgaben findest du auf dem Einkommensteuerbescheid (von vor 2 Jahren), der vom Finanzamt ausgestellt wurde. 

Beispiel eines Steuerbescheids für 2017

Der Einkommenssteuerbescheid liegt noch nicht vor

Liegt der Einkommenssteuerbescheid noch nicht vor, so kannst du die Ausgaben auch auf: 

  • der Steuerklärung (von vor 2 Jahren) finden oder 
  • auf dem Lohnssteuerbescheid, der immer am Ende des Jahres vom Arbeitgeber ausgestellt wird.

Beispiel einer elektronischen Lohnsteuerkarte für 2017 

Beispiel einer Steuererklärung für 2017

Was zählt zu Kinderbetreuungskosten als Sonderausgaben?

Die Kinderbetreuungskosten werden als Sonderausgaben auf der Einkommensteuererklärung mit angeben Kinder müssen versorgt werden, wenn man beispielsweise Arbeitszeit hat und sich nicht intensiv um die Betreuung kümmern kann. Als Kinderbetreuungskosten zählen allerdings nicht Ausgaben an das Kind wie Taschengeld o.ä.. Bei Kinderbetreuungskosten handelt es sich vielmehr um Kosten für: 

  • Tagesmutter oder Kindergarten
  • andere Ausgaben, die steuerlich berücksichtigt werden können

Ausgaben zur Riester Rente 

Die Riester Renten Ausgaben findest du im Riester Bescheid / Vertrag. 

Ausgaben für Unterhaltszahlungen

Unterhaltszahlungen müssen durch Kontoauszüge bzw. Verträge nachgewiesen werden. Als Unterhaltszahlung gilt nicht, wenn Taschengeld gezahlt wird o.ä.

Ich finde die Ausgaben nicht, kann ich sie später nachreichen?

Leider ist es nicht möglich, die Ausgaben nachzureichen. Bei BAföG hängt die Berechnung des BAföG Satzes von den Ausgaben des Partners ab. Sobald du Formblatt 3 einreichst, müssen alle Angaben wahrheitsgemäß sein. Solltest du keine Angabe machen, so verschweigst du die Ausgaben und das ist nicht erlaubt. 

War diese Antwort hilfreich für dich?